Jussi Adler Olsen: Verheissung

Verheißung-Jussi Adler Olsen

Der sechste Fall für Carl Mørck und das Sonderdezernat Q

Siebzehn Jahre lang hat Polizeikommissar Christian Habersaat vergeblich versucht, den Tod einer jungen Frau aufzuklären, die kopfüber in einem Baum hängend aufgefunden wurde. Kurz nachdem er Carl Mørck um Hilfe gebeten hat, kommt er auf schockierende Weise ums Leben – und nur wenig später sein Sohn. Die Recherchen des Sonderdezernats Q führen nach Öland, zu einem obskuren »Zentrum zur Transzendentalen Vereinigung von Mensch und Natur«. Carl Mørck und seine Assistenten ahnen nicht, dass sie sich in tödliche Gefahr begeben …Quelle

Der Thriller erschien am 1. April 2015 beim dtv Verlag.

Mit Spannung und Vorfreude hab ich auf das Erscheinen dieses Taschenbuchs gewartet, wie auch schon in meinem Beitrag „Warten auf das Taschenbuch“ zu lesen war.
Da ich bisher alle 5 Bücher des Sonderdezernat Q gelesen habe, wusste ich in Etwa, was mich erwartet. Die Besonderheit an dieser Thriller-Reihe von Jussi Adler Olsen ist für mich definitiv das Ermittlerteam um Carl Mørck, welches mit den Büchern wächst und sich entwickelt. Das Miteinander der Ermittler und die Sprachkomik zwischen Carl und seinem Assistenten Assad sind für mich das Highlight dieser Reihe. Und auch in diesem 6. Fall für das Sonderdezernat Q hat mir das wieder besonders gut gefallen. Ich musste häufig über Assads Versprecher oder die Missverständnisse, die sich ergeben haben, schmunzeln.

Der Fall, den Carl Mørck, Assad, Rose und Gordon in diesem Buch versuchen aufzuklären, hat mich allerdings nicht sonderlich mitgerissen. In der ersten Hälfte des Buches sind die Ermittlungen noch recht schwammig und es tauchen immer wieder neue Personen auf, die befragt werden müssen. Irgendwann kam ich dann mit den Namen komplett durcheinander. Das legte sich zum Glück in der zweiten Hälfte des Buches, in der sich die Ermittlungen konkretisierten und langsam Fahrt aufnahmen. Die Spannung blieb allerdings während des gesamten Buches auf der Strecke.
Der Thriller ist aus zwei verschiedenen Blickwinkeln geschrieben, die regelmäßig wechseln. Der eine Blickwinkel beleuchtet die Verdächtigen und der Andere die Vorgehensweise des Ermittlerteams. Somit wird dem Leser ein vermeintlich guter Überblick gegeben, allerdings kommt am Ende alles ganz anders als erwartet.
Wie schon zu Beginn geschrieben, wenn man ein bis zwei Bücher dieser Reihe gelesen hat, weiß man, was einen erwartet. Die Bücher sind immer gleich aufgebaut, die Ermittlungen ähneln sich und die Art und Weise wie die Ermittlungen enden ist nahezu identisch. Das stört mich mittlerweile etwas bzw. finde ich es ziemlich schade, dass die Thriller so „vorhersehbar“ sind.

Der 6. Fall für Carl Mørck ist meiner Meinung nach einer der Schwächsten dieser Reihe. Die Spannung blieb komplett auf der Strecke und Eintönigkeit hat sich eingestellt. Durch die unzähligen Zeugenbefragungen war ich teilweise ziemlich verwirrt und konnte die Namen nicht mehr zuordnen. Das Ende an sich war recht überraschend, die Art und Weise wie der Fall schlussendlich aufgeklärt wurde, ist fast identisch mit den vorherigen 5 Büchern. Wie auch schon bei einigen Rezensionen der Thriller von Karin Slaughter erwähnt, (z.B. „Letzte Worte“ ) gefiel mir bei diesem Thriller das Zwischenmenschliche und die teilweise lustige Kommunikation der Ermittler wirklich gut. Ich musste häufig schmunzeln und wurde gut unterhalten. Auch der Schreibstil von Jussi Adler Olsen sowie die Wortwahl haben mir erneut gut gefallen.
Um einige Anspielungen aus der Vergangenheit besser zu verstehen, würde ich Euch auf jeden Fall empfehlen, die Thriller der Sonderdezernat Q-Reihe der Reihenfolge nach zu lesen. Die korrekte Reihenfolge findet Ihr hier.

 Achtung Spoiler!!
Hier verrät der Autor Jussi Adler Olsen wie viele Teile es geben wird und wann die Geheimnisse um Carl, Assad und Rose endlich gelüftet werden.

Kennt Ihr schon den Roman „Die Täuschung“ von Charlotte Link?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s