Karin Slaughter: Schwarze Wut

Karin Slaughter-Schwarze Wut

Sara Linton und Will Trent sind wieder im Einsatz – aber diesmal auf gegnerischen Seiten …

Als krimineller Biker getarnt kommt Will Trent nach Macon, Georgia, um die Drahtzieher im dortigen Drogengeschäft zu entlarven. Sollte er erkannt werden, ist er ein toter Mann. Doch die Sache wird noch komplizierter, als klar wird, dass Detective Lena Adams in den Fall verwickelt ist. Nach einer Razzia auf einen Fixertreff wurde sie in ihrem Haus überfallen. Dabei wurde ihr Mann Jared schwer verletzt und liegt seitdem im Koma. Sollte Sara Linton erfahren, dass ihr Stiefsohn Jared zwischen Leben und Tod schwebt, wird sie nicht nur nach Macon kommen und Lena zur Rede stellen – sondern sie könnte auch Wills Tarnung auffliegen lassen. Will muss um jeden Preis verhindern, dass sie sich in die Ermittlungen einmischt – andernfalls würde es bedeuten, dass sie diesmal auf gegnerischen Seiten stehen …Quelle

„Schwarze Wut“ erschien am 24.05.2016 beim blanvalet Verlag.
Vielen Dank an Sebastian Rothfuss und das Bloggerportal, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zugesandt haben!

Mit dem Buch „Schwarze Wut“ ist Karin Slaughter erneut ein interessanter und packender Thriller gelungen. Sowohl der Kriminalfall, an dem Will Trent sogar undercover arbeitet, als auch die Personenkonstellation hat mir sehr gut gefallen. Die Polizistin Lena Adams lernte ich ja bereits in dem Thriller Letzte Worte“ kennen, damals empfand ich sie allerdings als ziemlich unsympathisch. Das hat sich in dem aktuellen Thriller geändert. Der Leser erhält durch einige Rückblenden auch Einblick in das Privatleben von Lena Adams und ihrem Mann Jared Long, die die beiden viel sympathischer werden lassen. Die Rückblenden handeln aber nicht nur von Lenas Privatleben, sondern schildern auch die Ermittlungsarbeiten des Macon PD und die vorausgegangene Razzia.
Der Fall wurde gerade ab der Mitte des Buches immer spannender, so dass ich das Buch kaum noch aus der Hand legen konnte. Kurz vor Ende spitzen sich dann sowohl persönliche Konflikte als auch die Ermittlungen um den Drogenboss Big Whitey, hinter dem das GBI und das Macon PD schon lange her sind, gehörig zu. Besonders gut gefallen haben mir erneut die persönlichen Beziehungen zwischen Faith Mitchell, Will Trent und Sara Linton.
Nachdem mich der letzte Thriller von Karin Slaughter nicht sonderlich begeistert hat, fand ich „Schwarze Wut“ wirklich gelungen und freue mich schon auf den nächsten Thriller.

Für alle, die die Thriller von Karin Slaughter noch nicht kennen, hier findet Ihr die Reihenfolge der Thriller. Es ist empfehlenswert die Thriller der einzelnen Serien der Reihenfolge nach zu lesen, obwohl in den Büchern die Vergangenheit der Ermittler und alles Wissenswerte für Neueinsteiger, recht gut erklärt werden.

Ebenfalls interessieren könnten Euch die Thriller Bittere Wunden“, „Harter Schnitt“ und „Letzte Worte“ von Karin Slaughter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s