Anne Berest, Caroline De Maigret, Audrey Diwan, Sophie Mas: How To Be Parisian wherever you are

 How to be a parisian

Der Kult-Bestseller endlich auf Deutsch.

Millionen Frauen überall auf der Welt wollen so sein wie sie: die Pariserin. Denn nur sie schafft es, mit Stil, Charme und beneidenswerter Lässigkeit durchs Leben zu gehen. Sie sieht immer gut aus – obwohl sie sich keine Gedanken darüber macht, was sie morgens aus dem Kleiderschrank zieht. Sie ist eine liebevolle Mutter – und fährt trotzdem auch ohne Anhang an die Côte d‘Azur. Sie stellt toujours strikte Regeln auf – nur um jede einzelne von ihnen mit Genuss zu brechen …

In How to be Parisian enthüllen vier Pariser Lifestyle-Ikonen mit viel Selbstironie und Witz den Mythos der Pariser Frau: ihre Allüren, ihre Nonchalance, ihren Style, wie sie liebt und wie sie ihre Tage und Nächte verbringt. Ihre wichtigste Lektion: Um eine echte Pariserin zu sein, kommt es nicht auf die Herkunft an – sondern allein auf die Einstellung! Quelle

Das Buch erschien im Juni 2015 beim btb Verlag. Vielen Dank an das Bloggerportal und den btb Verlag, die mir dieses hübsche Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Nachdem ich zuvor das Buch Olivier Magny: Paris für Liebhaber  gelesen habe, war ich sehr gespannt auf dieses, so bezeichnete, „Kultbuch“. Da es ja fast dasselbe Thema behandelt, war ich ziemlich neugierig, ob es Doppelungen gibt, ob die Bücher ähnlich aufgebaut sind und was eben dieses Buch zum „Kultbuch“ macht.
Bereits als ich das Buch in der Hand hielt, war ich sehr angetan. Das Cover ist meiner Meinung nach wirklich edel und elegant, ich sage nur „just like a parisian“. 😉 Aber nicht nur das Cover ist très chic, das ganze Buch ist toll gelayoutet. Die einzelnen Fotos machen was her und drücken eben das Lebensgefühl einer Pariserin aus. Auch der Schreibstil und die vielen unterschiedlichen Arten der Aufmachung der einzelnen Kapitel haben mir gut gefallen. Manche Kapitel behandeln kurz und humorvoll ein bestimmtes Thema andere wiederum sachlich und als ausführlicher Fließtext. Wieder andere Kapitel sprechen den Leser direkt an uns sagen ihm, wie er sich als „Parisian“ zu benehmen hat und was eben eine echte Pariserin ausmacht. Wie auch schon bei dem Buch von Olivier Magny musste ich ziemlich oft schmunzeln und hab das Buch in einem Rutsch weggelesen, was aber auch keine große Kunst war, da es nur 272 Seiten hat. Es war ein Vergnügen das Buch zu lesen, allerdings muss ich sagen, das es nach den 272 Seiten auch gereicht hat. Zudem fand ich nicht jedes Kapitel gut.
Mit dem Buch „Paris für Liebhaber“ hat „How to be a Parisian“ aber nicht viel gemeinsam. Dieses Buch richtet sich eher an Frauen und beschreibt eben auch vorwiegend den Lifestyle der Pariserinnen. Vor allem modebewuste Frauen werden dieses Buch lieben!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s