Best of 2016 Teil 2

Halli Hallo Ihr Lieben,

heute folgt dann Teil 2 des „Best of 2016“. Wie Ihr im vorherigen Beitrag lesen könnt, habe ich mich ja dazu entschieden meinen „Best of Beitrag“ zu splitten. Hier folgt jetzt also die Auflistung der für mich besten Bücher, die ich 2016 gelesen habe und die auch 2016 erschienen sind.

402151462629755401325055343

Zu allererst möchte ich, stellvertretend für die ganze Darklove-Reihe, das Buch Estelle Maskame: DARK LOVE – Dich darf ich nicht lieben, nennen. Alleine schon wegen des unfassbar coolen Covers musste ich dieses Buch lesen. Der Leser wird von der 16-Jährigen Eden mit auf ihre Reise nach Santa Monica genommen und wird so durch die Handlung geführt. Schon kurz nach ihrer Ankunft lernt sie Rachel, die Nachbarstochter von gegenüber kennen, und wird in die Clique, bestehend aus Rachel, Meghan, Tiffani, Dean, Jake und Tyler, aufgenommen. Die 6 unternehmen alles gemeinsam, gehen auf die angesagtesten Partys der Stadt und lassen sich keinen Spaß entgehen.
Die gesammte Darklove-Reihe hat mir sehr gut gefallen, der Mix aus dem amerikanischen Lifestyle, Sommer, Sonne, Party & Sightseeing machts.

Die 16-jährige Eden ist genervt: Sie soll den ganzen Sommer bei ihrem Vater verbringen, der eine neue Frau geheiratet hat. Immerhin wohnt er in Los Angeles, und so hofft Eden auf heiße Nachmittage am Strand und coole Partys. Nie jedoch hätte sie sich träumen lassen, was sie dort erwartet: nämlich ihr absolut unmöglicher neuer Stiefbruder, der 17-jährige Tyler. Der pöbelt sich durch die gepflegte Willkommensparty, beleidigt alle, inklusive Eden, und zieht türenschlagend wieder ab. Eden ist zugleich abgestoßen und fasziniert von ihm. Denn seine smaragdgrünen Augen verraten, dass irgendwo in ihm eine sehr verletzliche Seele ist, die sich mit extrem grobem Äußeren panzert. Und auch Tyler scheint wider Willen von Eden angezogen zu sein …Quelle

ally-taylor-new-york-diaries-claire

Ebenfalls gut gefallen hat mir das Buch Ally Taylor: New York Diaries. Die „New York Diaries“- Reihe ist ein gemeinsames Projekt von Ally Taylor (Anne Freytag) und ihrer Freundin und Autoren Kollegin Carrie Price (Adriana Popescu), im Wechsel schreiben sie Romane über das Leben der Bewohner des Knights Buildings. Die Reihe beginnt mit der Romanheldin Claire, wobei sich Claire selbst keineswegs als Heldin bezeichnen würde. Sie ist über 30, frisch verlassen, ohne Job und ohne eigene Wohnung – Neuanfang.

Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für Frauen, die frisch in die Stadt gekommen sind, um ihre Träume zu jagen oder vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Weg vom College oder der Universität, weg von der Familie, weg von der alten Liebe, die nicht gehalten hat … bereit für alles, was jetzt kommt.
Auch Foodkritikerin Claire Gershwin kommt als Suchende in die aufregendste Stadt der Welt. Innerhalb kürzester Zeit hat sich ihr Status von „in einer Beziehung, lebt in London und hat einen tollen Job“ zu „Single, arbeits- und obdachlos“ geändert. Claire ist viel zu pleite, um sich ein eigenes Appartement leisten zu können, deswegen zieht sie kurzerhand in den begehbaren Kleiderschrank ihrer Freundin June, die im Knights Building wohnt. Doch werden sich hier ihr Träume und Hoffnungen erfüllen? Quelle

andreas-gruber-todesmarchen

Last, but not least möchte ich hier den Thriller „Todesmärchen“ von Andreas Gruber nennen. Das ausgefallene Cover sprang mir direkt ins Auge und ich konnte gar nicht anders als dieses Buch zu lesen. „Todesmärchen“ ist Band 3 der  Reihe mit den Ermittlern Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez und war für mich das erste Buch von Andreas Gruber. Man kann also problemlos „quer einsteigen“ in diese Reihe. Da ich ja ein Fan von außergewöhnlichen Charakteren bin, hat mir an diesem Buch vor allem das Ermittlerduo  Sneijder & Nemez gefallen.

In Bern wird die kunstvoll drapierte Leiche einer Frau gefunden, in deren Haut der Mörder ein geheimnisvolles Zeichen geritzt hat. Sie bleibt nicht sein einziges Opfer. Der niederländische Profiler Maarten S. Sneijder und BKA-Kommissarin Sabine Nemez lassen sich auf eine blutige Schnitzeljagd ein – doch der Killer scheint ihnen immer einen Schritt voraus. Währenddessen trifft die junge Psychologin Hannah im norddeutschen Steinfels ein, einem Gefängnis für geistig abnorme Rechtsbrecher. Sie soll eine Therapiegruppe leiten, ist jedoch nur an einem einzelnen Häftling interessiert: Piet van Loon. Der wurde einst von Sneijder hinter Gittern gebracht. Und wird jetzt zur Schlüsselfigur in einem teuflischen Spiel … Quelle

Das waren meine Highlights aus dem Jahr 2016. Ich bin gespannt, welche tollen Bücher mich 2017 erwarten.

 

Advertisements

2 Antworten auf “Best of 2016 Teil 2”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s