Jennifer Van Allen: Das Runner’s World Laufbuch für Einsteiger

9783517095271_Cover
Gewicht verlieren, Stress abbauen, sich im eigenen Körper rundum gut fühlen und vieles mehr: Laufen ist der einfachste und effektivste Weg dorthin. Aber wie startet man richtig durch als Laufanfänger? „Das Runner’s World Laufbuch für Einsteiger“ widmet sich all diesen Fragen, die sich Laufeinsteigern und -wiedereinsteigern stellen. Es enthält das Wissen, das Sie benötigen, um in die Laufschuhe zu schlüpfen und erfolgreich loszulaufen: der Start und die ersten Laufschritte; die nötige Inspiration, um motiviert zu bleiben; Tipps zur gesunden Ernährung und zur Verletzungsprophylaxe; realistische Trainingspläne, um Schritt für Schritt voranzukommen, und natürlich viele Erfahrungsberichte anderer Einsteiger. Laufen macht Spaß und belohnt. Also: Start to run! Quelle
Das Runner’s World Laufbuch erschien 2016 im im Südwest Verlag. Vielen Dank an das Bloggerportal und den Südwest Verlag, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben!

Dieses Buch bringt es auf den Punkt. Bereits die ersten paar Zeilen des Vortworts sind wirklich authentisch und spiegeln haargenau wieder, was ein Laufanfänger durchmacht.

Im Sommer vergangenen Jahres habe ich mich, damals als totale „Laufniete“, überreden lassen, beim Firmenlauf über 5 km zu starten. Meine Trainingszeit von 6 Wochen war sehr knapp bemessen, um so größer waren also die Schmerzen und um so lauter mein Fluchen. Bis zu diesem Zeitpunkt bin ich lediglich dann und wann mal ins Fitnessstudio gegangen, gelaufen bin ich jedoch nie. Das war bis dahin einfach nicht meine Disziplin, wie ich mir immer erfolgreich eingeredet habe. Da ich sozusagen von 0 auf 100 kommen musste und nur 6 Wochen Zeit hatte, musste ich 3 bis 4x die Woche meine Schuhe schnüren. Besonders hart waren die ersten 4 bis 6 Trainingseinheiten, nach denen ich teilweise kaum noch auftreten konnte, weil meine Knöchel dermaßen geschmerzt haben. Aber pö a pö stellten sich Fortschritte ein und ich schaffte es, mich immer ein Stück mehr „zu quälen“. Gesund war das bestimmt nicht, aber es gab kein zurück mehr. Und spätestens nach 4 Wochen fand ich langsam aber sicher gefallen am Training, meine Kondition wurde immer besser und mein Durchhaltevermögen wuchs und wuchs. Ich hatte den Schweinehund besiegt! Schlussendlich wurde mein Durchhaltevermögen belohnt, während sich immer mehr Kollegen ummeldeten, um lediglich als Walker am Lauf teilzunehmen, blieb ich dran und lief die 5 km in 35 Minuten. Spätestens nach dem Lauf hat es mich erwischt: Das Lauffieber. Ich bin infiziert. So ein „Wow-Erlebnis“, wie bei diesem Lauf und dem vorherigen Training hatte ich bisher noch nie. Die Fortschritte nach 6 Wochen intensivem Training waren einfach gigantisch. Nach dem Lauf war ich stolz wie Bolle. 🙂

Das Laufbuch spiegelt für mich genau diese Erfahrung wieder. Ja, gerade für Laufanfänger ist es hart, aber dranbleiben lohnt sich!! Mit vielen anschaulichen Erfahrungsberichten werden in dem Buch die positiven Eigenschaften und vielfältigen Facetten des Laufens dargestellt. Durch Trainingsplänen und Ernährungsratschlägen bietet es ein super Grundwissen für Laufanfänger. Sehr interessant und hilfreich fand ich auch Artikel, die sich z.B. dem Laufen mit Hund widmen. Man merkt einfach, das das Buch mit Herzblut geschrieben ist. Das Buch ist sehr umfassend und lässt eigentlich keine Themen unbehandelt. Tolles Buch, das ich nur empfehlen kann.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s