Tobias Schindegger: Bollock und die gräulichen Drei

  Mein Name ist Tom. Ich bin 9 Jahre alt und ein waschechter Junge. Ich habe vor nichts Angst, außer dass ich von meinen Eltern oder gar von einem Mädchen ‘nen feuchten Schmatzer kriege. Obwohl, wenn es dunkel ist und ich ein Knarren höre … und meine Eltern hatten unrecht. Es gibt Monster, Dämonen, Gespenster …

Advertisements

Christian Grass: DER IRRWEG … des Herrn Karl

  Karl Wegmann, Inhaber mehrerer zeit- und geschmackloser Souvenirläden in der Schweiz, ist in seiner Ehe einsam und gefangen. Unverstanden und unzufrieden mit allen Lebensumständen fristet er ein monotones Dasein. Der brennende Wunsch, aus seinem lieblosen Leben auszubrechen, wird zur Wahnidee. Er folgt zunächst einer dubiosen, virtuellen Bekanntschaft nach Marokko. Dort ist das beginnende Drama …

Juan Gómez-Jurado: Zerrissen

Muss ich töten, um zu retten, was ich liebe? Neurochirurg David Evans steht vor der wichtigsten Operation seiner Karriere, da wird seine kleine Tochter entführt. Der skrupellose Kidnapper fordert jedoch kein Lösegeld. Er will nur eins: "Der Patient darf den Eingriff nicht überleben, sonst wird Julia sterben."   Der Thriller „Zerrissen“ von Juan Gómez-Jurado erschien …

Kerstin Engel: Ameisen küssen nicht

‘Liebe ist nichts als eine biochemisch produzierte Illusion!’ Isa lebt nur für die Wissenschaft. Gefühlen misstraut die Biologin (Fachgebiet: Ameisen) zutiefst. Primatenforscher Dr. Ben Breitenbach dagegen pflegt sein Image als verwegener Abenteurer und Frauenheld. Als beide für einen wichtigen Forschungspreis nominiert werden, ist der Konkurrenzkampf vorprogrammiert. Auf dem Schiff zur Preisverleihung in Norwegen treffen die …

C.L.Taylor: Träum was böses

 Liebes Tagebuch, ich habe ein Geheimnis. Es zerfrisst mich. Es quält mich. Und niemand darf es erfahren. NIEMAND. Quelle:Klappentext Der Thriller „Träum was böses“ von C.L. Taylor ist im Juli 2015 im Piper Verlag erschienen. Durch die Geschichte werden wir von der 43-jährigen Susan, genannt Sue, geleitet. Sue ist Mutter der 15-jährigen Charlotte, die seit Wochen im Koma …

Malala Yousafzai mit Christina Lamb: Ich bin Malala

„Ich hatte zwei Optionen, die eine war, zu schweigen und darauf zu warten, getötet zu werden. Und die zweite war, die Stimme zu erheben und dann getötet zu werden. Ich habe mich für die zweite entschieden.“ Heute möchte ich Euch das beeindruckende Buch „Ich bin Malala“ vorstellen, das 2013 beim Droemer Knaur Verlag erschien. Alleine …